Entscheidend ist das ganze Spektrum abzudecken

Unternehmerische Konzeption

Klare Rahmenvorgaben und Zielkorridore sind die Basis für die Entwicklung eines Vergütungsmodells, dass alle geforderten Kriterien erfüllt. Dabei reicht das Spektrum von der Optimierung einer einmaligen Sonderzahlung bis hin zur Neukonzeptionen eines hauseigenen Tarifsystems. Dank des Know Hows der LOHNMANUFAKTUR werden in der Konzeptphase alle wichtigen Aspekte für eine steuerliche Optimierung bereits berücksichtigt, so dass 95% der Projekte bereits durch die Einsparung im 1. Jahr voll gegenfinanziert sind.

Trotzdem bleibt der Fokus auf die unternehmerischen Rahmenbedingungen ausgerichtet. Hier wird die Basis dafür gelegt, dass sich das gewünschte Vergütungsmodell auch passgenau in Ihre Unternehmensstrukturen einfügt. Eine steuerliche Optimierung generiert zwar signifikante Einsparpotenziale, spielt aber eine untergeordnete Rolle bei der Erreichung der anderen unternehmerischen Ziele Mitarbeiterloyalität, Fachkräfteattraktivität und niedriger Verwaltungsaufwand.

Entscheidend für das Ergebnis ist die exakte Vorbereitung und Grundausrichtung der geplanten Maßnahmen.

Steuerliche Konzeption

Die steuerliche Optimierung eines geplanten Vergütungsmodells ist eine spannende Option, da dadurch das gesamte Projekt gegenfinanziert werden kann. Bei 80% unserer Kunden erfolgt eine Amortisation des Projekts innerhalb der ersten 8 Monate, so dass sich im ersten Jahr bereits eine positive Rendite für das Unternehmen einstellt.

Natürlich stellt sich jeder kritische Interessent folgende Fragen: Was kann überhaupt optimiert werden? Welche Bausteine sind sinnvoll einsetzbar? Und wie sicher halten die durchgeführten Maßnahmen zukünftigen Betriebsprüfungen Stand?

Und das sind die überraschenden Antworten, die wir Ihnen durch unsere Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit qualifizierten Steuerberatern geben können:

  • 70%-100% eines von uns konzipierten Vergütungsmodells sind optimierbar
  • auf 70% der steuerbegünstigten Gehaltsbausteinen wurde noch nie hingewiesen oder sogar davon abgeraten
  • 100% Absicherung durch Einholung einer Anrufungsauskunft beim eigenen Betriebsstättenfinanzamt

Das Ergebnis ist eine Einsparpotenzial von 1.300 Euro bis 2.500 Euro pro Jahr und Mitarbeiter. Bei einem Unternehmen mit 50 Mitarbeitern und Optimierung eines 13. Gehalts bedeutet das ca. 100.000 Euro an jährlichem Einsparpotenzial und in 10 Jahren 1.000.000 Euro an realisiertem Benefit.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen